Uber - die Alternative zum Taxi oder Mietwagen

Im September war ich einige Zeit in Texas und Orlando unterwegs und dank ungünstigen Umständen, hatten wir am Ende kein Mietwagen. Zum Glück gibt es neben den öffentlichen Straßenverkehr und dem Taxi noch eine weitere Möglichkeit: Uber!

Uber bietet in vielen Ländern eine günstige Alternative zu den offiziellen „Cab“ an. Das Prinzip ist simpel und jeder auf der Welt hat Zugriff darauf. Um ein Uber zu bestellen, einfach deinen aktuellen Standort per GPS orten und die Zieladresse eingeben. Binnen weniger Minuten taucht der Fahrer mit seinem Auto auf. Zur Kontrolle erfährst du per App vorab den Namen, das Kennzeichen und die Automarke, sowie Farbe.

Da es durchaus zu Problemen mit dem Mietwagen im Amerika kommen kann, gerade falls der Fahrer noch keine 25 Jahre alt ist oder über keine Kreditkarte verfügt, ist die günstigere Alternative äußerst praktisch!

Uber – Praktisch oder Nervig?

Uber - die Alternative zum Taxi oder Mietwagen

Die Bedienung ist kinderleicht und in der App kann der Fahrer per Echtzeit beobachtet werden. Es sind ausschließlich Privatpersonen, die das Neben- oder Hauptberuflich machen und sich einige Dollar dazu verdienen möchten.

Bezahlt wird bequem per Kreditkarte, bevor du in das Auto einsteigst. Da die Gebühren abhängig von der Entfernung ist, rechnet dir die App die Kosten vorab aus und wenn sobald du bezahlt hast, kann das Uber gerufen werden.

Falls es dennoch zu Problemen kommen sollte, zum Beispiel das der Fahrer nicht auftaucht, kannst du in der App ganz bequem eine Meldung einreichen. Das erstattete Geld ist in wenigen Tagen wieder auf deine Kreditkarte zurück gebucht!

Mittlerweile gibt es nicht nur das „normale Uber“, sondern auch UberX und UberBlack. Diese unterscheiden sich in der Größe und Ausstattung. Daher kommen nur bestimmte Autos für die Kriterien in Frage und der Preis ist deutlich höher!

UberEats – Essen direkt ins Hotel?

In Florida kam ich das erste Mal mit UberEats in Kontakt. Da unter Hotel am Daytona Beach lag, wollten wir nicht jeden Tag nach Orlando direkt rein, um zu bestimmten Restaurants zu fahren. Jeden Tag IHOP ist auch nicht so spannend!

Das Prinzip ist recht einfach erklärt: Eingetragene lokale Restaurants, die sich in der Nähe von deinen GPS Daten befinden, werden aufgelistet. Du kannst wie gewohnt über die App Essen bestellen, dass direkt zu dir von einem Uberfahrer geliefert wird. In Deutschland kommt mir dabei direkt Foodora in den Sinn. Wenn du also keinen Hunger auf die gewöhnlichen Lieferdienste hast, kannst du dir so das Lieblingsessen aus einem lokalen Restaurant ganz bequem bis ins Hotel liefern lassen.

Uber - die Alternative zum Taxi oder Mietwagen

Ich persönlich finde Uber großartig und habe das gerade in Amerika oft genutzt. Um vom Flughafen ins Hotel mit den Taschen zu kommen, bietet sich Uber sehr gut an. Da gerade rund um Hotels und Touristenattraktionen viele Autos auf Kundschaft warten. Preislich gesehen, kostet es ca. die Hälfte als ein Taxi. Es ist außerdem eine gute Möglichkeit, um Menschen kennen zu lernen, die vor Ort wohnen. So bekommst du den einen oder anderen tollen Tipp direkt mit dazu.

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here